Sport ist mehr als nur körperliche Aktivität. Er bringt Körper und Geist in Einklang und führt Menschen zusammen. Am Wochenende vom 18.-20. November 2011 fand in Tübingen das Seminar „Sport verbindet“ statt um genau diese die positiven Wirkungen zu diskutieren und selbst zu erleben.

Das Seminar begann mit Vorträgen zweier geladener Dozenten. Zuerst sprachen wir mit Dieter Baumann, Olympiasieger und deutscher Ausnahmeathlet. Er erzählte uns über seine Lebensphilosophie, dass Laufen für ihn einfach dazu gehört. Auch berichtete er über ein Projekt, bei dem er Jugendliche im Strafvollzug zum Laufen animiert. Unser zweiter Dozent war Dr. Johannes Heil. Seines Zeichens Sportrethoriker, selbstständiger Unternehmer und Dozent an der HS Ansbach, sprach über die Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit wir Sport als Event wahrnehmen. „Wenn es Sinn macht, ist es kein Sport“ – Dr. Heil provozierte bewusst mit scharfen Thesen, die zum Nachdenken anregten. Sport sei per se sinnlos und erst durch unsere Zuschreibung wird er für uns zu einem Ereignis.

seminar-sport-verbindet-02

Am Nachmittag ging es dann in die Gruppenarbeit. Die Teilnehmer brachten ihre eigenen Erfahrungen und ausgearbeitete Vorträge zu selbstgewählten Themen mit. In thematischen Gruppen diskutierten sie dann ihre Erfahrungen und Erkenntnisse.

Nach der theoretischen Beschäftigung am Samstag kam Sonntagmorgen der praktische Teil – ein Teamwettkampf. Es ging über 10×800 Meter in vier Teams. Dabei galt es, vier Aufgaben zu erfüllen, die Teamgeist und Gehirnschmalz verlangten.

seminar-sport-verbindet-03

Es hat uns riesigen Spaß gemacht und wir hoffen, dass dieses Wochenende der Auftakt für viele weitere Aktionen ist. Auf jeden Fall wird es nächstes Jahr wieder heißen: „Sport verbindet“!

Wir möchten uns ganz herzlich bei der Studienstiftung des deutschen Volkes bedanken, ohne deren ideelle und finanzielle Unterstützung dieses Seminar nicht möglich gewesen wäre. Außerdem danken wir herzlich der Buchhandlung Osiander für die überaus großzügige Spende von Arbeitsmaterial. Schließlich gilt unser Dank der Stuttgarter Brauerei Wulle, die durch Ihre großzügige Spende mit zum Erfolg unseres Seminars beitrug.

Think.Run.Fly!